Anmelden beim RSS Feed

Samstag, 19. Januar 2019

über Cleanteam

Cleanteam widmet sich dem Thema ENERGIE als Grundlage des Lebens und als Basis unserer Lebensführung. Grundsätzlich ist Energie Leben – der Unterschied zwischen einer lebendigen Person und einem toten Körper ist genau das: in letzterem hat die Energie aufgehört zu fliessen. Energie hat immer ihre Faszination ausgeübt, gleichermassen auf Mystiker, Philosophen, Wissenschafter und Ingenieure, weil, wenn wir die Funktionsweise des Kosmos begreifen möchten, dann müssen wir seine elementaren Teile verstehen. Jedes Atom ist ein Tanz der Energie und selbst wenn wir das Atom in seine Bestandteile zerlegen, werden wir feststellen, dass diese Teile nichts weiter sind als reine Energie. So ist alles aus Energie komponiert. Unterschiedliche Ladungen, Frequenzen und Stärken entscheiden darüber, wie diese Energie sich in unserer materiellen Wirklichkeit manifestiert. Dennoch bleiben deren Herkunft und ihre inhärente Intelligenz ein Mysterium und obwohl grosse Anstrengung zu dessen Entschlüsselung unternommen werden – man denke an den grossen Hadron Collider – entzieht dieses sich bis jetzt einer rationalen Erklärung.

Wenn wir von einer Energie-Krise sprechen, dann meinen wir in Wirklichkeit, dass uns die auszubeutenden monopolisierten Ressourcen ausgehen, welche in Geld umgewandelt werden können. Wie sonst könnte es eine Energiekrise geben? Physiker beharren darauf, dass Energie nicht vernichtet werden kann; sie kann lediglich von einer Form in eine andere gewandelt werden. Deshalb wird die gesamt Menge an verfügbarer Energie immer gleich bleiben. Es gibt keine Knappheit – es ist keine Frage der Menge, sondern der Qualität unserer Prozesse und Instrumente zur Erschliessung dieses Potentials, welche uns dabei helfen, die Krise zu überwinden. Ein Mangel an Energie war noch nie das Problem, sondern Gier nach Reichtum und Macht, den Energiefluss und die Verfügbarkeit zu kontrollieren, liegen unserer Mangelerscheinung zugrunde.

Ohne Umwandlung und Gebrauch von Energie in der Form von Wärme, Licht, mechanischer Arbeit und elektrischem Strom gäbe es kaum wirtschaftliche Aktivität oder gesellschaftliche Strukturen – sprich Zivilisation. Eine Zivilisation kann nur mit reichlich verfügbarer Energie gedeihen. Wenn die Energie ausgeht, ist die Zivilisation zum scheitern verurteilt. Aber ein weiteres wichtiges Kriterium für das nachhaltige Überleben der Zivilisation ist die Nachhaltigkeit ihrer Aktivitäten. Wenn der natürliche Lebensraum der Spezies – die Umwelt – zerfällt und mit giftigem Abfall verschmutzt wird, dann kann auch keine so grosse Verfügbarkeit von Energie diesen Missstand wieder korrigieren und die Spezies erhalten. Daher ist es nicht schwer verständlich, dass der Gebrauch von Energie gleichzeitig die Schonung von Ressourcen und Umwelt berücksichtigen muss.

Cleanteam fokussiert auf historische und neuerliche Ereignisse in der Entwicklung von Energielösungen und deren Auswirkung auf unser Leben und unsere Umwelt. Während dabei das Schwergewicht auf sauberer, grüner und erneuerbarer Technologie liegt, sind Cleanteam’s Beobachtungen jedoch nicht auf den Bereich von „Exo-Energie“ – Energie an der Peripherie unserer Selbstwahrnehmung – beschränkt, sondern sie untersuchen auch die Wirklichkeiten der „endo-Energie“, des Energiepotentials, welches einen beachtlichen Teil unseres physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Wesens ausmacht. Daher der Untertitel dieser Webseite Energie – subtil bis grob. Einige der Energien, die in unserem physischen (und nicht physischen) Körper pulsieren sind sehr subtil – jedoch nicht weniger kraftvoll, kontrollieren sie doch die Funktionen, die eine gröbere Form von Energie benötigen. Sie können dies mit einer Maschine vergleichen, wo ein elektronischer Schaltkreis (schwaches Signal, subtil) als Kontrollinstanz die Prozesse einer mechanischen Gerätschaft kontrolliert, die für ihre harte Arbeit starken Strom (grob) benötigt.

Wir könnten also sagen: „grob“ für Arbeit – „subtil“ für Intelligenz. Wenn wir es schaffen, unsere Gedankengänge entsprechend zu lenken und es wagen „aus dem herkömmlichen Rahmen“ zu denken – und wenn wir zulassen, dass uns dies aus unserer Konventionalität führt, dann werden wir fähig sein, ein viel breiteres Spektrum des verfügbaren Energiepotentials wahrzunehmen, welches sonst von unserer eingeschränkten Sichtweise verborgen bleibt. Cleanteam hinterfrägt einschränkende Glaubenssätze, regt zum Denken an und untersucht auch eine grundlegende Frage: Warum sind wir überhaupt so eingeschränkt?

Dies ist eine Einladung an Sie, sich dem Cleanteam (Cleanteam = dt. Reinigungs-equippe) anzuschliessen: Lassen Sie uns für eine Hausreinigung zusammenkommen, wo wir veraltete Konzepte und schlechte Praxis entsorgen. Obwohl kein Bedarf besteht, gleich alles aus dem Fenster zu schmeissen, muss dennoch nichts zwingend so bleiben, wie es ist; wir können uns selber gestatten, kreativ zu sein, zu erfinden, neu zu entdecken und neu zu arrangieren – die Zeiten wandeln sich, und damit wandeln sich auch die jeweiligen Anforderungen.

Anpassung war seit jeher der evolutionäre Hauptfaktor, welcher einer Spezies das Überleben ermöglicht hat – Wir haben die Freiheit, unseren Lebensstil anzupassen, statt uns den Konsequenzen aus unserem Lebensstil anpassen zu müssen. Schliesslich geht es nicht nur um unser Überleben, sondern um die Qualität unseres Lebens: Wie wollen wir unsere Zeit hier auf diesem (unserem) Planeten verbringen? Wir haben die Wahl – und die Fähigkeit – diesen Ort in ein glückliches Schlaraffenland voller Wunder zu verwandeln – oder ihn herunterzuwirtschaften und unser Dasein und das Dasein unserer Kinder auf einer Abfallhalde zu ertragen. Bitte widmen Sie diesem Gedanken etwas Zeit.